Mehr Reichweite ohne Kostenfolge

Google Basic Training

Mehr Reichweite ohne Kostenfolge

26. Juli 2022 agvs-upsa.ch – Das Google-Webinar von Patrick Möltgen, organisiert von der AGVS Business Academy, empfehlen fast 97 Prozent der Teilnehmenden ihren Berufskollegen weiter. Das geht aus den entsprechenden Feedbackbögen zum Kurs hervor. Die AGVS-Medien haben mit Martin Ruf, Geschäftsführer der Garage Ruf AG in Therwil BL, nach seiner Kursteilnahme gesprochen und ihn gefragt, was er konkret für den Onlineauftritt seines Betriebes mitgenommen hat. Eines seiner Learnings: Manchmal ist es besser, auf teure Google Ads zu verzichten und mehr Reichweite mit besseren Einstellungen zu generieren. 

artikelbild.jpg
Quelle: Patrick Möltgen, Screenshot Webinar Google Basic Training.

Viele Garagisten stossen bei der Bewirtschaftung des eigenen Google-Dashboards an Grenzen. Das liegt selten an der mangelnden Zeit, sondern vielmehr am fehlenden Know-how. Das Ärgerliche: Ohne dieses Wissen liegt viel Potenzial brach. Denn über das Internet lassen sich die Reichweite erhöhen und neue Kunden gewinnen. Wie der Webauftritt gelingt, versuchen viele Garagisten deshalb über das Selbststudium zu erfahren, entsprechend dem Motto «Learning by Doing». So auch Martin Ruf, Geschäftsführer der Garage Ruf AG in Therwil BL: «Ich habe mich immer durchgewurstelt und bei jeder technischen Frage so lange im Internet gesucht, bis ich eine Antwort gefunden habe.» Er habe sich deshalb für das Webinar angemeldet, in der Hoffnung, etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen.  
 
Für die Teilnahme am Webinar spielt es keine Rolle, wie intensiv sich ein Garagist bereits mit der Materie auskennt. «Wir hatten alle ein sehr unterschiedliches Niveau. Es gab auch solche, die nicht einmal einen Google-Auftritt, geschweige denn eine Webseite besassen», sagt Ruf. Diese Balance habe Patrick Möltgen, Marketingexperte und Automobil-Fachmann, als Referent hervorragend gemeistert. Die ersten Anpassungen bei seinem Google-Dashboard habe er auch schon während des Kurses umsetzen können. Dies verbesserte seinen Auftritt augenblicklich. Auf jeden einzelnen Fall und Detailfragen konnte aber während des Webinars nicht eingegangen werden. «Wir würden uns auch langweilen, wenn jeder Garagist sein eigenes Dashboard anpasst und die anderen zusehen müssten», so Ruf. Fragen würden zudem erst dann auftreten, wenn man das Gelernte umsetze. Individuelle Fragen stellte Martin Ruf dem Referenten deshalb ausserhalb des Kurses.

Das Webinar geht über zwei Tage und dauert jeweils drei Stunden, von 9 Uhr bis 12 Uhr. Dass dem Onlinekurs vom Betrieb aus beigewohnt werden konnte, schätzte Ruf besonders: «Es geht um ein Onlinethema, da ist es passend, wenn das Ganze als Webinar stattfindet», sagt er. So verschwende man auch keine Zeit für die An- und Heimreise. Er empfehle den Kurs auch weiter, man sollte sich aber mit der Materie auch danach und selbst vertieft auseinandersetzen. Das Wichtige sei, das theoretische Wissen gleich in die Praxis umzusetzen, um so am zweiten Kurstag Fragen stellen zu können. 

Für Martin Ruf steht fest: Es führt kein Weg am Wissenserwerb für den Onlinebereich vorbei. «Das ist die Zukunft und wer neue Kunden gewinnen will, muss sich auch online positionieren und vermarkten können.» Er setzte dazu bisher unter anderem auf Google AdWords. Auf diese wolle er künftig auch nicht ganz verzichten. Aber: «Wir haben im Webinar gelernt, wie man mit den Einstellungen genauso viel erreichen kann. Das Ergebnis fällt zum Teil sogar noch besser aus als bei bezahlten Google Ads.» Er habe sich nach dem Kurs auch Gedanken dazu gemacht, das Werbebudget anders zu verteilen. Die jüngeren Generationen seien im Internet und in den Sozialen Medien unterwegs. Die Anzeige in einem Telefonbuch oder dergleichen rechneten sich nicht mehr. Zudem betont Ruf die Bedeutung der Rezessionen auf Google. Er sagt: «Die habe ich schon länger im Auge.» Auch eine ungerechtfertigte negative Bewertung – er habe mal eine erhalten, weil er dem Kunden eine Betreibung schicken musste – verliere an Bedeutung, je mehr Kunden sich zufrieden äussern und das positive Erlebnis auf Google via Sternenbewertung mitteilen. Er gehe mit dieser Bitte sogar proaktiv auf seine Kunden zu, die sich nach einem Besuch erfreut über die Dienstleitung, einen Kauf oder eine Beratung zeigen. 
 
artikelbild2.jpg
«Wir verlieren nicht gegen den Wettbewerb. Wir verlieren gegen die eigene Unbekanntheit.» Mit diesem Zitat des deutschen Autors und Verkaufstrainers Dirk Kreuter wirbt Patrick Möltgen, Marketingexperte und Automobil-Fachmann gerne für sein Webinar «Google Basic Training», das von der AGVS Business Academy organisiert wird. Foto: Stefan Klübert, Location-Shoot-Design
 
15 Minuten Aufwand pro Woche genügen, um als Garagist in der Informationsflut des Internets sichtbar zu bleiben.

Die nächsten Webinare «Google Basic Training» von Patrick Möltgen finden wie folgt statt:
 
8. und 15. September 2022, Online
26. Oktober und 2. November 2022, Online


Hier erfahren Sie noch mehr zum Webinar und über die Tätigkeiten von Patrick Möltgen.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

3 + 12 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Kommentare